Tag Archives: blogging

Es märchensommert wieder …

An diesem märzigen Sonntag bringe ich euch frohe Kunde:

Der Märchensommer geht in die dritte Runde!

Wann, wann, wann!?

Genau in drei Monaten, nämlich vom 3. Juni bis 21. Juli!

Wer, wie was?

Ein genauer Plan wird noch erstellt, aber in groben Zügen wird der Märchensommer ähnlich wie im letzten Jahr ablaufen:

  • Montag: Vorstellung einer oder mehrerer Märchenadaptionen & eine Märchenfrage
  • Dienstag: Wenn sich genügend Leute finden (s.u.!) start der Märchenrallye-Runden
  • Mittwoch: Bilderrätsel
  • Samstag: Weekend Guess, sieben neue Wortspiel-Märchenrätsel!
  • Sonntag: Auch hierfür habe ich schon eine Idee, aber in Tüten und Papier ist sie noch nicht. Bleibt gespannt.
  • In den offenen Tagen gibt es dann Rezensionen, Interviews und auch wieder ein paar Gastbeiträge (s.u.!).

Für einige dieser Bestandteile wird es wieder Punkte für die Gesamtwertung geben, durch die ihr die Preise (s.u.) gewinnen könnt.

Aktuelle Informationen könnt ihr über meine Sozialen Netzwerke und die Gruppe bei Facebook „Märchensommer“ erfahren.

Ich möchte beim Märchensommer mitmachen!!!^11

Gern! Ob als Teilnehmer*in oder als Blogger*in/Autor*in schon im Vorfeld, jeder ist im Märchensommer willkommen!

Es gibt sogar noch ein paar offene Aufgaben zu füllen!

Die Rallye, die fand ich suuuper! Ich will auch, dass sie auf meinem Blog vorbeischaut!

Wenn wir die Märchenrallye wie im letzten Jahr aufteilen wollen (vier Runden á sieben Stationen), brauche ich für die ersten drei Runden noch 20 Blogger*innen, die Lust haben, eine Station zu übernehmen!
Für die letzte Runde suche ich Autor*innen, die diese nutzen können, um ihr Werk aus den Bereichen Märchen, Sage, Legende oder Adaptionen dieser vorzustellen!

Voraussichtliche Termine: 11.6., 18.6., 25.6. Bloggerrunden und am 2.7. die Autorenrunde

Was müsst ihr tun?

Erstmal: Euch bei mir melden, damit ich euch auf die Liste setzen kann. =)

Für den Beitrag:

  • Euch wird eine Frage zu einem Märchen inklusive Antwortmöglichkeiten, Beiträgen zu denen ihr verlinken müsst und die Rallye- und Lösungsbuchstabengrafik bereitgestellt. Diese müsst ihr in einem Blogbeitrag verarbeiten. Wie umfangreich das ist, bleibt euch überlassen. Es gab schon alles von kurz und knapp bis hin zu eigenen Märchenkreationen.
    Hinweis für die Autor*innen: Ihr könnt eure Frage auch explizit zu dem von euch vorgestellten Buch selbst erstellen und bekämt dann nur die Antwortlinks.
  • Euren Beitrag vorplanen und den Link rechtzeitig an mich schicken (Mitte Mai), damit ich ihn an die anderen Stationen weiterleiten kann. (Jede Antwortmöglichkeit führt zu einem anderen Blog.)
  • Am Tag selbst: Schnell reagieren können, falls irgendwo ein Link schief sitzt …

Wer einen bestimmten Termin- oder Märchenwunsch hat, kann diesen gerne bei der Anmeldung nennen.

Ich habe ein Märchenbuch, nimm mich bitte in den Sommer auf!

Von meiner Seite aus wird es wieder Interviews mit Autor*innen zu ihren Märchen(adaptionen) geben. Seid ihr noch nicht von mir über ein potentielle Interview informiert worden, dann könnt ihr euch hier gerne anmelden!

Eventuell kann es sein, dass ich euch an Sarah von Trimagie oder eine andere Bloggerin aus der Planungstruppe verweise.

Auch die Kurzvorstellungen an den Montagen haben noch ein paar Plätzchen frei.

Was auch wunderbar wäre, wenn ihr Goodies oder Preise habt, die wir während des Sommers verlosen können!

Was müsst ihr tun?

  • Euch bei mir melden, damit ich euch auf die Liste setzen kann. =)
  • Mir einen Link zu eurem Blog o.ä. schicken, auf dem Informationen zu eurem Märchenbuch stehen.
  • Wenn ihr Goodies/Preise geben möchtet: Ankündigung bitte bis Mitte Mai, damit ich es entsprechend bewerben kann. Versand reicht zum Ende des Sommers (Juli) hin.

Ich fand die Bilderrätsel so toll, kann ich auch was zeichnen?

Gern. Noch ist nicht ganz raus, wie genau wir es machen wollen, aber wenn ihr ein Märchenbild in der Schublade habt, dass ihr gerne dafür zeigen möchtet, wäre das voll dufte.
Vielleicht habt ihr ja Glück, und es wird zu einer Postkarte, wie die Rätselbilder von Andrea (Trimagie).

Was müsst ihr tun?

  • Euch bei mir melden, damit ich euch auf die Liste setzen kann. =)
  • Mir das Bild im Vorfeld des Sommers (Mitte Mai) zuschicken, damit es an die entsprechende Station geschickt werden kann.

Ich hab sooo viel zu Märchen zu erzählen, ich will auch!!

Uuuh, das höre ich sehr gerne!

Wenn ihr ein Thema habt, dass ihr gerne als Gastbeitrag (erscheint hier auf dem Blog) umsetzten wollt, fänd‘ ich das furchtbar fabelhaft!

Gern könnt ihr aber auch eigene Sachen bei euch auf den Blogs oder Sozialen Netzwerken machen, die ich dann in der Facebook Gruppe verlinke.

Was müsst ihr tun?

  • Euch bei mir melden, damit ich euch auf die Liste setzen kann. =)
  • Gastbeitrag: Mir das Thema vorstellen(, um zu gucken, dass es nicht schon behandelt wurde bzw. wird) und den Beitrag rechtzeitig (Mitte Mai) schicken, damit ich ihn vorplanen kann.
  • Sonderaktion: Mir rechtzeitig Bescheid geben, damit ich entsprechend verlinken kann – und sagen, dass dies eine vom Märchensommer inspirierte Sonderaktion ist. Sprich mich als Obermotz des Märchensommers benennen/verlinken und/oder die Grafik am Anfang dieses Beitrags verwenden.

Ihr habt jetzt ganz viele Plotbunnies für eure Teilnahme am Märchensommer?

Dann schreibt mir eine E-Mail an maerchensommer(at)randompoison.com und sagt mir wie, wo, wann, usw. ihr euch beteiligen möchtet.

Ich bin gespannt, was ihr euch alles so ausgedacht habt!

Anne/PoiSonPaiNter

Sieben Jahre Random Poison

Heute ist es soweit … heute jährt sich mein Hallo Welt zum siebten Mal … Mensch, wie die Zeit vergeht …

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, wage ich zu behaupten, dass ich mittlerweile das Bloggen ganz gut im Griff habe. Ich gehöre zwar zu denen, die keine großen Grafiken verwenden, aber ich schaffe es immerhin einmal im Monat einen Beitrag zu veröffentlichen (in all den Jahren habe ich nur den August 2012 ausfallen lassen).

Außerdem ist nicht nur dieser Beitrag mein Jubiläumsbeitrag, er ist auch mein 600er. Also in dem Sinne gibt es heute eine Doppel-Party (und da dachte ich erst, ich schaff das nicht …).

Aber werfen wir mal einen Blick zurück …

In den vergangenen Jahren habe ich mich in verschiedene Richtungen ausprobiert. Reisen, Festivals, Konzerte, Serien/Filme, Bücher, Comics, aber auch Sachen wie Lost in Translation und den Weekend Guess. Zu allen Themen habe ich noch jede Menge zu erzählen, aber an der Umsetzung scheitert es gelegentlich …

Wobei das Hauptproblem leider ist, dass ich zwar viel schreibe, aber nur wenig Rückmeldung bekomme.

Mal ein paar Zahlen …

Wie gesagt, ist dies mein 600. Blogbeitrag darin enthalten sind:

Und natürlich wird es weitergehen … so schnell gebe ich nicht auf …

Aber ich hab ja gesagt, wir wollen heute mit ernsten bis ulkigen Fragen feiern!

Also dann … was habt ihr denn so gefragt?

Leider haben nur vier Leute Fragen gefunden, die sie mir stellen wollten, aber dafür einige gleich mehrere und bei ein paar bin selbst ich auf meine Antwort gespannt. 😀

June Is: Mit was spielen Eskimo-Kinder?

Hmmm …. Pinguinen? 😀
Ach, Moment, die sind ja am anderen Ende der Erde … hmm … die Sendung mit der Maus hat mir glaube mal erzählt, die spielen auch mit Eisbärkindern
Abgesehen davon, dass sie viel öfter Figuren aus Schnee bauen können als wir, spielen die vermutlich mit ähnlichen Dingen, wie auch wir es früher getan haben.
Wer hofft eigentlich noch, dass der Winter nicht erst wieder zur LBM einbricht?

Sophie GrossalberHast du schon mal deine Plotbunnies nach Mitternacht gefüttert und sind sie dann zu Plotgremlins geworden? Oder wurden sie eher zahmer?

Guute Frage … hmm … da ich es grundsätzlich vermeide, Plotbunnies zu füttern – außer sie werden gerade gebraucht – kann ich das gar nicht so sagen. Auch wenn es durchaus Plotbunnies gab, die sich durch (düstere/merkwürdige) Träume mir erst vorgestellt haben … also … hmm … muss ich mal im Auge behalten und wir können dann Erfahrungsberichte austauschen!

Kia Kahawa vom BuchessembleWenn ein Blitz ins Maisfeld einschlägt, gibt es dann Popcorn?

Meine These: Kommt drauf an wo. Wenn der Blitz direkt den Maiskolben trifft, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass – wenn der Maiskolben nicht direkt verkohlt – es zumindest ein paar Körner schaffen würden zu Popcorn zu werden. Trifft er allerdings den Boden, dann wird das vermutlich nichts … 🙁

Warum nenne ich meine Waschmaschine ständig „Mikrowelle“?

Vermutlich aus dem gleichen Grund warum ich zum Bus immer Zug sage/sagen wollte … oder war das umgekehrt?

FunFact: Ich hatte als Kind – und gelegentlich habe ich das auch immer noch – das Problem, dass ich anstatt Kirche immer Kirsche gesagt habe … da sind wir dann sonntags halt mal in die Kirsche gegangen … ^^°

Warum kommt die Latte im Tetris immer zu früh oder gar nicht?

Weil Tetris eines der wundervollsten und fiesesten Spiele überhaupt ist …

Kennt ihr eigentlich schon den Tetris-Bot auf Twitter? Den hat die fürchterbar fiesliche Kirana neulich geteilt und seit dem muss ich da gelegentlich immer mal mitspielen …

Zumindest bis ich mich dann wieder dem Reallife Tetris für die LBM widmen kann.

… Äh, ich meine, wann kommt nochmal eine Nerdwoche o.ä.? Ist etwas in der Art in Planung?

Ja und nein.
Ja: Ich möchte definitiv wieder so etwas machen.
Nein: Ich hab nur keine Ahnung zu welchem Thema … beim letzten Mal hatte ich gerade angefangen Gotham nebenbei zu gucken und musste mal wieder feststellen, dass ich die Bösewichte in Geschichten sehr oft wesentlich besser finde als die Helden. Daher kam die Überlegung auf, eine Villain-Week zu machen. Passend zu den Superheldinnen müsste/sollte/könnte es allerdings um weibliche Bösewichte gehen, was aber schon fast daran scheitert, Gute zu finden … wobei hier eine Mischung wohl auch nicht schlecht wäre …

Dann kommt hinzu, dass es demnächst auch den Essayband Roll-Inclusive zu Diversität in Pen&Paper-Rollenpielen gibt, der eine ganz andere Thematik einbringen würde, die wir vom Nornennetz – inklusive mir *Panik* – auch auf der LBM besprechen wollen. Das wäre für eine Nerdwoche im Mai allerdings zu spät …

Lange Rede, kurzer Sinn: Es sind Ideen da, aber allzu konkret ist nichts. Erstmal wieder den Märchensommer in die Gänge kriegen, da ist auch einiges zu tun noch … (Wenn wer helfen mag, gerne schon mal melden!)

Anne Granert: Was befindet sich auf deinem Nachttisch und in deinen Anorak-Taschen?

Nachttisch: Viel zu viel Krempel 😀 Darunter verstecken sich aber auch Bücher, die ich noch lesen muss (inklusive der beiden Anthologien, in denen ich vertreten bin), der Dragonball, den ich immer noch nicht weggeräumt habe, Kleingeld und jede Menge anderes Zeug. 😀

Jackentasche: Momentan nur meine fingerlosen Handschuhe (ich mag es nicht, wenn irgendetwas meinen Tastsinn einschränkt …), wenn ich sie trage auch meine Hände in den Handschuhen und mein Telefon mit Pokémon Go. 😀
Gestern waren da zwei Ohrenstöpsel mit drin, um unsere Ohren vor potentiellen Glockenläuten zu schützen, als wir die Konzertkirche in Neubrandenburg hochgekraxelt sind.

Welches phantastische Element in einem Roman hat dich positiv umgehauen?

Puh … immer diese schweren Fragen … ich mag es, wenn die phantastischen Elemente, Magiesysteme etc. gut durchdacht sind und in sich schlüssig. Sie müssen nicht den physikalischen Regeln entsprechen, sollten sich aber zumindest nicht widersprechen.

Deine Talente in „Des Sandes Wiederhall“ klingen interessant, auch wenn du noch nicht so viel über ihre Entstehung erzählt hast. Den Umgang mit Superkräften in „Karriere: Superheldin“ fand ich faszinierend – auch wenn die Charaktere und die Handlung meh waren … Das Rumpelstilzchen aus „Kindsräuber“ hat auch seinen ganz eigenen Charme …

Doch was mich wirklich umgehauen hat, dass kann ich gar nicht sagen …

Welche Romanverfilmung fandest du gut und welche ging gar nicht?

Legende von … aach ne, das war ja ein Cartoon und kein Roman … hmm … ich bevorzuge es ja, Verfilmungen erst zu sehen, nachdem ich das Buch gelesen haben. Manchmal klappt das nicht, da konnten z.B. Tintenherz und Der Sternwanderer mich überzeugen. Mit Blick auf die Bücher sind sie zwar nicht perfekt, aber sie erschaffen trotzdem eine ähnlich großartige Stimmung.

Und nu?

Nun, nun widme ich mich wieder meiner ToDo-Liste und ihr bekommt dann demnächst zu hören, was für den Märchensommer geplant ist, wo ihr mich wann auf der LBM findet und was sonst noch so ansteht.

Es bleibt spannend

Auf die nächsten sieben Jahre und Danke an alle, die hier (un)regelmäßig lesen und kommentieren. Und natürlich auch Danke für die tollen Fragen!

Anne

Bloggeburtstagsvorbereitung

Wie ich neulich feststellte, jährt sich in diesem Jahr am 19.02. der erste Beitrag, den ich je auf „diesem“* Blog geschrieben habe zum siebten Mal!

Seit sieben Jahren blogge ich also schon und das heißt, es wird

Bloggeburtstag

gefeiert!

Dafür habe ich mir Folgendes überlegt:

Von jetzt bis zum 17.02. könnt ihr mir hier in den Kommentaren, über Twitter, Facebook – oder sonstwo, wo wir miteinander verbunden sind – Fragen stellen.
Das kann sein:

Das Beste daran: Die Frage kann sowohl ernst, als auch total unsinnig sein! Denn wer eine Plüsch-Elchtrophäe bei sich an der Wand hängen hat und sich über eine Tetris-Lampe freut (beides Geburtstagsgeschenke), der mag auch unsinnige Fragen. Oder wie man im Englischen sagen würde: „totally random questions“, immerhin sind wir hier ja auf „Random Poison“. 😀

Das ist aber nicht alles: Wer mag, kann mit der Frage auch in den Lostopf hüpfen (bitte entsprechend im Kommentar dazuschreiben), denn für die skurrilste/merkwürdigste/verrückteste (die ich beantworten kann) von ihnen verlose ich ein Buch eurer Wahl mit einer Beteiligung von 7,00 € (ein anderer Betrag wäre im siebten Jahr irgendwie unpassend).

Also dann: Lasst mich eure Fragen hören!
Ich behalte mir jedoch vor Fragen, zu denen ich keine Antwort weiß oder geben möchte, nicht zu beantworten

Wer gewonnen hat und wie meine Antworten lauten erfahrt ihr dann pünktlich zum Bloggeburtstag am 19.02. genau hier!

In gespannter Erwartung

Anne/PoiSonPaiNter

* Ich blogge weiterhin unter dem Namen Random Poison aber technisch gesehen fing ich ja mit einer wordpress.com-Seite an, die erst vergangenes Jahr auf diese selbstgehostet Variante umgezogen ist.

Märchensommer: Punkte & Preise


Die Vorbereitungen zum Märchensommer gehen weiter und auch diesmal könnt ihr wieder tolle Preise gewinnen, wie ihr das macht, erkläre ich euch heute.

Wie schon im vergangenen Jahr könnt ihr durch die Teilnahme an verschiedenen Aktionen und Aufgaben Punkte sammeln, die euch ab einer gewissen Anzahl schließlich für die verschiedenen Preisstufen qualifizieren.
Eure Punkte werden von mir, Sarah von  Trimagie und Mel von Drachengeschichten und Nordlichter gesammelt und am Ende wird dann zusammengezählt und ausgelost.

Wie kann ich Punkte sammeln?

Punkte werden gesammelt durch:

  • Das Beantworten der Fragen, die jeden Montag hier gestellt werden (je 1 Punkt)
  • Erkennen der richtigen Lösung der Bilderrätsel, die jeden Mittwoch auf den Facebook Seiten von Trimagie und Drachengeschichten & Nordlichter, veröffentlicht werden (je 3 Punkte)
  • Richtige Beantwortung des Weekend Guess‚. Jeden Samstag gibt es hier ein neues Rätsel. (je 5 Punkte)
  • Erfolgreiche Teilnahme an den Rallye-Runden 1-3, die jeweils Dienstag ab dem 5.6. startet (je 10 Punkte)
  • Erfolgreiche Durchquerung der vierten Rallye Runde ab dem 26.06. (15 Punkte)

Zusätzlich dazu kannst du auch Punkte sammeln für:

  • Reviews oder Vorstellung eines Märchen(buchs), dass du gelesen hast (je 3 Punkte)
  • Bonuspunkte für kreative Zusatzaktionen, die nicht im Vorfeld mit mir abgestimmt wurden (je 1-5 Punkte)

Ganz wichtig: Macht ihr etwas von den zusätzlichen Sachen, müsst ihr mich verlinken, damit ich es auch finde!

!!! Wichtiger Hinweis !!!

Die Punkte können über den gesamten Märchensommer hinweg gesammelt werden. Seid also nicht traurig, wenn ihr mal ein Rätsel verpasst, bis zum 15.07. könnt ihr die Lösung immer noch nachreichen!
Alle Gewinnspiel-Beiträge werden auf dieser Seite festgehalten: Märchensommer.
Wer auf Facebook folgen möchte kann das auch in dieser Gruppe machen: Märchensommer 2018

Was sind die Preise?

Diesmal ist das Ganze ja etwas größer und langfristiger aufgezogen, das heißt ich konnte ein mehr Preis-Spender gewinnen, die nicht nur E-Books und Prints stellen, sondern auch Goodies zu ihren Werken.
Mit dabei sind Preise von den Märchenspinnerinnen, Nora Bendzko, Carola Wolff, Carmen Capiti, Paula Roose, Christian Handel sowie von den KünstlerInnen Isabell Dieckmann (Isadié)Nami/SophiePanic Yoyo, Blätterklingen, Andrea Andi Ha von Trimagie & Mohnfuchs.
Abhängig davon, wie viele Märchenpunkte du sammelst, kannst du auf eine der fünf Gewinnstufen klettern und Folgendes gewinnen:

Stufe 0 (0-9 Märchenpunkte):

  • PDF mit allen Links zum Märchensommer, sowie allen Rätseln und deren Lösungen

Stufe 1 (10-30 Märchenpunkte):

  • Stufe 0
  • eine kleine „Tüte“ mit Goodies der verschiedenen Autorinnen, die am Märchensommer teilnehmen

Stufe 2 (31-60 Märchenpunkte):

  • Stufe 1
  • eine mittlere „Tüte“ mit Goodies der verschiedenen Autorinnen, die am Märchensommer teilnehmen

Stufe 3 (61-80 Märchenpunkte):

  • Stufe 2
  • Postkarten der am Märchensommer teilnehmenden Künstler (und Autorinnen)

Stufe 4 – Kleiner Hauptpreis (81-110 Märchenpunkte)

  • Stufe 3
  • eines von sechszehn E-Books:
    • 3x Der Axolotlkönig von Sylvia Rieß (dpp 2018 Longlist Titel)
    • Kein Schnee im Hexenhaus von Susanne Eisele
    • 3x Leuchtendschwarzer Rabenmond von Valentina Kramer
    • Zarin Saltan von Katherina Ushachov
    • Der siebte Sohn von Julia Maar (dpp 2018 Shortlist Titel)
    • Unter schwarzen Federn von Sabrina Schuh
    • 2x Träume voller Schatten von Christina Löw
    • Tropfen der Ewigkeit von Eva-Maria Obermann
    • 2x Drachenschuld von Paula Roose
    • Die Geister von Ure von Carmen Capiti
  • Trostpreis, wenn die E-Books weg sind: Stufe 3

Stufe 5 – Hauptpreis (111+ Märchenpunkte)

  • Stufe 3
  • Eine der folgenden acht Printausgaben:
    • Ein Buch nach Wunsch (Wert: 10 €)
    • Zarin Saltan von Katherina Ushachov (signiert)
    • Kindsräuber von Nora Bendzko (Seraph 2018 Shortlist Titel)
    • Der Axolotlkönig von Sylvia Rieß (signierte Neuauflage mit Bildern & Extrakapitel, dpp 2018 Longlist Titel)
    • Die Perlmuttschmetterlinge von Laura Kier (signiert) + Traumafabel Short von Blätterklingen & Mohnfuchs
    • Der Fluch des Erlkönigs von Carola Wolff (Hardcover)
    • Die Geister von Ure von Carmen Capiti
    • Tropfen der Ewigkeit von Eva-Maria Obermann
  • 5 selbst hergestellte Notizhefte von Isabell Dieckmann (Isadié)
  • Trostpreis, wenn die Prints weg sind: Stufe 3

!!! Wichtiger Hinweis !!!

Stufe 4 und 5 sind limitiert auf die oben genannte Anzahl. Wenn mehr als diese Zahl sich dafür qualifizieren und das gleiche Buch auswählen, wird der Gewinner über eine Zufallsauswahl ermittelt. Alle die nicht ausgewählt wurden bekommen einen Trostpreis.
Stufe 0 wird auf dem Blog veröffentlicht und ist für alle zugänglich.

Zusatzgewinne!

Neben des normalen Märchensommers gibt es noch ein paar Zusatzaktionen, bei denen ihr ebenfalls etwas gewinnen könnt.

Die Märchenrallye

Wie oben bereits erwähnt, sammelt ihr durch die erfolgreiche Teilnahme an der Rallye Punkte für den Gesamtsommer, jede Runde selbst hat aber auch einen kleinen Preis:

  • Route 1: Zarin Saltan – Katherina Ushachov (E-Book)
  • Route 2: Hollerbrunn – Tina Skupin (E-Book)
  • Route 3: Drachenschuld – Paula Roose (E-Book)
  • Route 4: Der Fluch des Erlkönigs -Carola Wolff (Hardcover)

#Märchenente

Anlässlich Sabrina Schuh’s Geburtstag am 14.06. wird es eine kleine Schnitzel – ähm Entenjagd geben, die ihr auf diversen Social Media Kanälen und Blogs verfolgen könnt.
Zu gewinnen gibt es:

  • signierte Goodie Tüten zu „Unter schwarzen Federn“
  • 4x signierte Goodie Tüte mit Ente zu „Unter schwarzen Federn“
  • Unter schwarzen Federn – Sabrina Schuh (E-Book)

#Axolotlausgefragt

Eine kleine Sonderaktion wird es zu Der Axolotlkönig von Sylvia Rieß geben.
Am 11.7. könnt ihr in einem Quiz euer wissen testen und mit etwas Glück Folgendes gewinnen:

  • Goodies von Sylvia
  • Signierte LBM-Plakate des Axolotlkönigs
  • Signiertes Print der Originalausgabe des Axolotlkönigs

„Träume voller Schatten“ – Aktion

Zu ihrer Buchveröffentlichung hat Christina Löw sich etwas besonderes ausgedacht. Über mehrere Blogs hinweg wird es eine Aktion geben, am 5.7. macht die Kreativtour bei mir halt.

Zu gewinnen gibt es:

  1. Ein signierter Print „Träume voller Schatten“ + selbst gefilztes Meerschweinchen + Goodies
  2. Ein E-Book „Träume voller Schatten“ + selbst gefilztes Meerschweinchen + Goodies
  3. Ein selbst gefilztes Meerschweinchen + Goodies

Emoji-Märchenrätsel

Bücherhexe Sabrina hat sich auch etwas ausgedacht. Vom 4.-15. Juni könnt ihr bei ihr auf Facebook Märchen anhand von Emoji-Ketten erraten und damit Punkte für tolle Preise gewinnen!

Der erste Platz kann ein Print-Exemplar von „Die Apfelprinzessin“ von Maya Shepherd (Band 1 der Grimm Chroniken) gewinnen, Platz 2 und 3 kleine Goodie Pakete.

Noch was?!

Wer weiß, was noch dazu kommt während des Sommers. 😀

Märchensommer Zusammenfassung

Auf dieser Seite: Märchensommer, findet ihr Links zu allen Fragen und Rätseln, sowie alle meine Reviews und die Zusatz- und Gastbeiträge.
Und natürlich die Sachen oben.
All das gesagt: Habt Spaß und genießt ab morgen den Märchensommer!
Anne/ PoiSonPaiNter

PoiSonPaiNter, eine Fee der Märchenspinnerei

Schon eine ganze Weil weiß ich es, habe es aber nicht verkündet, weil ich noch auf die offizielle Verkündigung der Märchenspinnerei gewartet habe. Diese kam gestern, also kann ich es jetzt in die Welt herausposaunen!

Ich bin jetzt offiziell eine Fee der Märchenspinnerei!

Fee? Was heißt das?

Eine Fee der Märchenspinnerei zu sein heißt, dass man im Bloggerteam ist, das die Autorinnen auf verschiedene Arten unterstützt. Sei es einfach nur teilen der Beiträge, gehirnstürmen für Aktionen.

Als offizielle Fee hab ich außerdem einen kleinen Blick hinter die Kulissen und einen Vorab-Einblick in die Arbeit der Spinnerei.

Wenn es neue Bände der Spinnerei gibt, bekommen wir die Rätsel dazu zuerst zu Gesicht und dürfen schon mal vor allen anderen herausfinden welches das nächste Märchen sein wird – und uns, wenn wir können/wollen, auch an der Verbreitung, Verbesserung und letztendlich auch an der Planung des Release und anderer Aktionen beteiligen.

Gelegentlich kann eine Fee auch die Patenschaft für ein bald erscheinendes Buch übernehmen und arbeitet dann direkt mit der Autorin zusammen, um es in die Welt zu entlassen. (Kaum hatte ich zugesagt, hat mich auch schon eine Autorin angesprochen, ob ich ihre Patin werden wollte, aber psst, darum geht es heute nicht.)

Wie wird man denn eine Fee?

Normalerweise schreibt die Spinnerei aus, wenn sie neue Feen suchen und dann werden sie von den Bewerberinnen angeschrieben.

Bei mir war es irgendwie andersherum. 😀

Schon nach dem ersten Märchensommer hatte ich mit Spinnerei-„Chefin“ Sylvia Rieß darüber gesprochen ein Teil des Bloggerteams zu werden – auch wenn „damals“ noch keine Feen-Position frei war.

Ich lehnte ab, wollte erstmal weiter von außen zugucken.

Als sie nun die Reihen der Feen geöffnet haben, hat sie mich kurz vor der LBM noch einmal gefragt. Auch wenn ich immer noch Bedenken habe der Aufgabe nicht gewachsen zu sein, habe ich diesmal angenommen und kann es auch noch immer nicht so wirklich begreifen.

Gestern dann kam die offizielle Verkündigung inklusive eines Interviews mit mir:

Mein erstes Interview

Geführt wurde es von Susanne Eisele und ja, es war das erste Mal, dass jemand mir direkt Fragen gestellt hat.

Ich musste bei den Antworten zum Teil improvisieren, denn wie oben schon beschrieben, bin ich nicht den üblichen Feenweg gegangen. 😀

Ihr findet das Interview auf der Facebook-Seite der Märchenspinnerei: Interview mit mir.
Besonders lustig finde ich Susannes Anmerkung dazu:

Es fühlt sich für mich allerdings an, als würde ich eine alteingesessene Fee vorstellen, da die liebe Anne, z.B. beim Märchensommer 2017 schon sehr viel mit uns zusammengearbeitet hat.

Trotzdem fühlt es sich jetzt anders an. Ich bin nicht mehr nur eine externe Bloggerin, die mal über Pfingsten eine 12-wöchige Aktion auf die Beine stellt, nein, ich habe die Spinnerinnen und die anderen Feen hinter mir, die mich bei den Plänen für den kommenden (auf sieben Wochen verkürzten) Märchensommer unterstützen.

Und jetzt ist es nur noch eine Woche dann geht es auch schon los … und diesmal bin ich eine Fee. 😀

Anne/PoiSonPaiNter

Back and Forth

The old year ended, the new has begun and as I didn’t feel like writing two posts, you get a combined look back and ahead.

2017 has been a year of firsts

  • The first time I’ve become part of a RPG group, where I wasn’t just a visitor.
  • My first own Blog-thing (Fairy Tale Summer)
  • The first time I had Guest Authors on my Blog
  • My first time visiting Vienna and Budapest
  • My first time at the Connichi.
  • I had my first ever Tonsillitis.
  • My first time at a book fair (BuchBerlin)
  • My first proper publication (Wintermond)
  • The first time I organized the writing of a story with more than one other authoress. (Adventskalender 2017)
  • The first time I really felt like an authoress.

and maybe some other things I can’t remember right now.

I’ve also met a lot of incredible people through Blogging and the Nornennetz that I’m very grateful to and for.

What else did I do?

  • I helped translate Gamers: The Series 0 and The Shadow Menace by Zombie Orhpeus Entertainment & Dead Gentlemen Production
  • I started working on The Queens Wish.
  • I participated in several Blog Parades, some concerning writing, others about books.
  • I send in three stories for anthologies (one mentioned above, two don’t have a result yet, but one is the English version of an old story).
  • Two more of my stories were published through the Bücherstadt Kurier.
  • I revisited Prague and Kassel.

and so forth …

What does this year hold in store?

  • I’ll be attending the Leipziger Buchmesse for the first time, I’ve already gotten accredited as Blogger.
  • I hope to finish re-working an old Project and publishing it – infos on the progress can me found under the Hashtag #AKWP 😉
  • I hope to finish at least one bigger project and potentially publish.
  • I hope to get positive feedback from the stories I sent in.
  • I want to do another Fairy Tale Summer, though not in Summer.
  • I want to do another Nerd-Week, probably in the week from Free Comicbook Day to Gratis Comic Tag.
  • I want to write more regularly.
  • I want to keep at reading the books that are waiting for my on my to-read pile and try not to buy that many new ones …

I’m not sure if I’ll be travelling that much this year, but I guess I’ll concentrate on exploring Germany again.

But the one thing I have to consider most this year:

Do I keep blogging in English or do I change to permanently bilingual or even German entirely?
I haven’t gotten much feedback from English readers and with something published in German and me being part of a German network makes it kind of hard to only write in English … but both are quite exhausting …
I’ll have to think on this a little more – feedback appreciated.

Well everyone:

Happy New Year! May all your plans and wishes come true!

PoiSonPaiNter

My Blog and I

Back in June angetearz started a blogparade called „Du und dein Blog“ (You and your Blog) where Bloggers were asked to talk a bit about themselves and their blogs(, duh). I discovered this a while back on Twitter and it sounded interesting enough to answer the given questions for myself – and maybe draw some more attention to this place. 😉
Anyway, let’s begin…

The Questions*

 1. Who are you? Introduce yourself!

I’m PoiSonPaiNter, or Anne in real life, I’m a Reader, Writer, Nerd, Blogger, Metalhead and Traveller, but most of all Teller of Stories and an advocate for puns and alliterations. 😀
Oh, and I’m horrible at introducing myself, as you might have noticed, so I’ll just quietly nod towards my about page. 😉

2. Since when are you blogging? And how did it all start?

Officially I started this Blog back in February 2012, but I barely used it (one post per month was the average). The initial reason was that I wanted a place to collect my stories, improve my English and use it for some obscure other project I can’t remember any more. I had been thinking about a Homepage or Blog for a while back then, but when I came up with the name „Random Poison“ I just started it, without much of a plan – though, it’s not like I have one now, but well.
This changed around the end of 2013 and it really took a turn for the better starting 2014. (Curiously, August 2012 is the only month I didn’t post anything at all). Since then the average got up at least a little. 😉

3. Does your environment know you’re blogging? If so, what are they saying? If not, why not?

Yes and no. It’s not that I’m keeping it a secret, it just doesn’t come up that often – or the other party is just not interested in details more than „I wrote about that on my Blog“. 😉
The most sceptic about it though is my Dad, who thinks I blurt out all my secrets, but he’s wary of anything technological, so…

4. Are you using Social Media? And how can one follow you?

I am indeed. You could follow me on Facebook and/or Twitter where I’m most active. But I also have a few others you can find in the menu „Other Pages of Mine“ below.

5. Is there something that bothers you about the blogging world? And what would you wish for? (Dare to be honest)

Apart from the fact that I rarely get any reactions – a like now and again, but comments? They are scarce – is it hard as German Blogger to blog in English. So regardless of how many (German) Blog Parades I participate in, there is barely any feedback from other people than the creators. The only thing that makes sense to me is that the German readers don’t feel like reading something in English, sometimes because they lack the language knowledge, and push the site away without a second glance, without noticing that there indeed are bilingual posts here (like the Märchensommer/Fairy Tale Summer or my Advent Calendars) and even German Short Stories or that they can comment in German and always ask for help if they struggle with a translation…
Well, it’s not like my English reader are any better at this, they are probably scared when the title is German and the post starts in German, regardless of the „Read in English“ Link to the translation…
A part of me is thinking about changing my Blog language to German, the other part enjoys writing in English far too much and doesn’t want to change it – both parts know I’d be too lazy to constantly have bilingual posts…
Other than that: Even if I make a comment somewhere, which is rare as I prefer to actually say something with my comments, it’s not always that I get a reply, though I’m not sure if my comments are just not interesting enough or formulated in a way that no further, decent, comment is possible…but I don’t know, as no one tells me. 😉
What is most frustrating though is that Blogger and WordPress don’t share a comment-notification system…it’s so annoying to check back with Blogger-blogs to see if anyone replied – not to mention the double bot-check… can’t they just do something about that? XD So my wish would be something that properly connects those two, without you having to make two accounts for it…

6. And what do you like about the blogging world?

The uniqueness of each Blogger. It’s amazing how two (and many more) people can write about the same topic, but from a completely different point of view. Take the Guest posts for the Fairy Tale Summer for example: At their core they all talked about Fairy Tales, but they all found a different aspect to it. Or all these Blogs dealing with writing itself. They always find something else to write about and even if they write about the same thing there is no guarantee that they come to the same conclusion. Sure it can be annoying at times when one person tells you one thing and another the complete opposite, but isn’t that the beauty of free speech? That all these opinions can exist and be read and you yourself can put together your own world view?
I also like the interactions over the Social Media and to discover things that I probably wouldn’t even have thought about. 🙂

7. Are you reading outside of your „Blog area“ or are you, as e.g. book blogger, only reading book blogs?

As I don’t really have a „Blog area“ (hence its name „Random“ 😉 ), I’m always reading outside of it. Though I am kind of tired of reading book blogs, probably because everyone is doing it and because it reminds me of my far too long To Read List…

8. Networking is important. Do you have favourite Blogs? Show them!

There are indeed a few

German Blogs

I enjoy reading.
It seems like Joseph of What’s best in Life? and I are on a similar wavelength regarding different nerdy movies/series and it’s always interesting to read his reviews. Afterwards I don’t feel like writing my own, because he already said everything I’d want to say. 😉
Then there is the Weltenschmiede (World Smithy) which always has interesting articles about world building by fruehstuecksflocke and Evanesca – who’s Blogs in turn are also quite interesting, especially today as Evanesca is celebrating the release of „Zarin Saltan“ (Tzaritza Saltan) as part of the Märchenspinnerei, her adaptation of the Russian Fairy Tale „Tzar Saltan“.
As for writing stuff I like the posts by the Schreibmeer (literally Writing Ocean, though it’s probably a pun on Write More – as more and ocean are only a letter apart in German: mehr/Meer), they usually give you something to mull over. Same goes for Frau Schreibseele (Ms Writingsoul) and some of the other Blogs I discovered through the Nornennetz (Nornnetwork).
But as I’m writing in English, I also read some

English Blogs

though apparently most of the ones I enjoy(ed) reading went on indefinite hiatus…
I love(d) the tales Ed told his readers about his ruin huntings in Ireland on Ed Mooney Photography, all accompanied by his amazing photographs.
I enjoy(ed) the different essays about books, readers and reading the girls of BiblioSmile’s wrote – and yes I still haven’t finished their reading challenge from 2014
The one who is still, albeit randomly, updating is Eve Estelle with her collection of self written poetry and fiction.
And some others still in my Blog Roll „Where I enjoy reading“ the bottom…
But, I guess that’s enough for some exploring. 😉
Those were the questions!
Hope you had fun reading them. 🙂

Greetings from Vienna, where I don’t really have access to my Blog and probably can’t accept your comments until I return.
PoiSonPaiNter
* Questions were translated by me.

Fairy Tale Summer: Points and Prices

Lies auf Deutsch
Last week I told you about the Fairy Tale Summer within which I want to read the books by the Märchenspinnerei and as they really like the idea of the Challenge I put some more thought into it.

What is the Challenge about?

The Fairy Tale Summer Challenge will take place from 6th June to 25th August and the overall goal  is to read Fairy Tales and talk about them.
This way I will introduce you to the books I read and ask you Questions about Fairy Tales in general. Additionally to that will there be twelfth Weekend Guess-question and different posts about Fairy Tales.
And the best part: Throughout all of this you can collect points for the challenge to have chance to win a price at the end of it.

How can I collect points?

Points are collected through:

  • Answering a Question (1 Point)
  • Reviewing/Introducing a Fairy Tale (book) you’ve read (3 Points)
  • Correctly answering a Weekend Guess (5 Points)
  • Bonuspoints for creative extra activities

I will note down all the points and those with the most will have a chance to win a price. To do that you obviously have to notify me (you can find my accounts in a list below the post), whenever you post something. 😉

What are the prices?

Depending on the amount of Fairy Tale Points you collected, you have a chance to climb onto one of the winning ranks, to win the following:
Rank 0 (0-19 Fairy Tale Points):

  • PDF containing all links of the Fairy Tale Summer, as well as the riddles and their solutions.

Rank 1 (20-39 Fairy Tale Points):

Rank 2 (40-69 Fairy Tale Points):

  • Rank 1
  • Signed E-Book of “Bärenbrut” by Nora Bendzko
  • One of four Märchenspinnerei E-Books:
    • 2x “Hollerbrunn” von Tina Skupin
    • “Kein Schnee im Hexenhaus” von Susanne Eisele
    • “Der Axolotlkönig” von Sylvia Rieß
  • Consolation Prize, once the E-Books are gone: Rank 1

Rank 3 – Star price (More than 70 Fairy Tale Points):

  • Rank 1
  • A4 Print of a post card motive of your choosing.
  • 2x Physical Copy of your choosing:
    • A Märchenspinnerei book
    • A Galgenmärchen Book
    • A Book of your choosing (value 10 €)
  • Consolation prize, once the Physical copies are gone: Rank 1 + A4 Print (see above)

!!! Important Note!!!

Rank 3 and 4 are limited to the amount mentioned above. If more than those numbers qualify for them and ask for the same book (E-Book or Print) the winner will be chosen at random. All those not chosen will get a Consolation Prize. Consolation Prices are subject to change! If it’s clear that too many people qualify for them I’ll only raffle off the A4 Prints for a few people, the remaining people will still receive Rank 1. Rank 0 will be published on the Blog and available for everyone.

Challenge Page

On this page: Fairy Tale Challenge, you can find Links to all the Questions and Weekend Guesses, as well as information and links for my reading list and my reviews and additional posts. And of course the things listed above.
With all that said: Have fun and enjoy the Challenge!
PoiSonPaiNter
_________________________________
Read in English

Märchensommer: Punkte und Preise

Letzte Woche habe ich euch vom Märchensommer erzählt, in dem ich die Bücher der Märchenspinnerei lesen möchte und da diese die Idee der Challenge gut fanden, habe ich mir ein paar mehr Gedanken gemacht.

Worum geht es in der Challenge?

Die Märchensommer Challenge läuft vom 6. Juni bis 25. August und das Hauptziel ist es Märchen zu lesen und darüber zu reden.
Dadurch werde ich euch die Bücher vorstellen, die ich lese und euch über Märchen im Allgemeinen Fragen stellen. Zusätzlich dazu wird es zwölf Weekend Guess-Fragen und verschiedene Beiträge über Märchen geben.
Und das Beste: Während all dem könnt ihr Punkte sammeln, um die Chance zu haben am Ende einen der Preise zu gewinnen.

Wie kann ich Punkte sammeln?

Punkte werden gesammelt durch:

  • Das Beantworten der Fragen (1 Punkt)
  • Reviewen oder Vorstellen eines Märchen(buchs), dass du gelesen hast (3 Punkte)
  • Richtige Beantwortung eines Weekend Guess‘ (5 Punkte)
  • Bonuspunkte für kreative Zusatzaktionen

Ich werde die Punkte notieren und diejenigen mit den meisten, werden dann die größte Chance haben einen der Preise zu gewinnen. Um das zu tun, müsst ihr mir natürlich Bescheid geben (meine Kanäle könnt ihr als Liste unter dem Beitrag finden), immer wenn ihr etwas veröffentlicht. 😉

Was sind die Preise?

Abhängig davon, wie viele Märchenpunkte du sammelst, kannst du auf eine der vier Gewinnstufen klettern und Folgendes gewinnen:
Stufe 0 (0-19 Märchenpunkte):

  • PDF mit allen Links zum Märchensommer, sowie allen Rätseln und deren Lösungen

Stufe 1 (20-39 Märchenpunkte):

Stufe 2 (40-69 Märchenpunkte):

  • Stufe 1
  • Signiertes E-Book “Bärenbrut” von Nora Bendzko
  • eines von vier Märchenspinnerei E-Books:
    • 2x “Hollerbrunn” von Tina Skupin
    • “Kein Schnee im Hexenhaus” von Susanne Eisele
    • “Der Axolotlkönig” von Sylvia Rieß
  • Trostpreis, wenn die E-Books weg sind: Stufe 1

Stufe 3 – Hauptpreis (Mehr als 70 Märchenpunkte):

  • Stufe 1
  • A4 Druck eines Postkarten-Motivs deiner Wahl.
  • 2x Eine der folgenden Printausgaben deiner Wahl:
    • Ein Märchenspinnerei Band
    • Ein Galgenmärchen Band
    • Ein Buch nach Wunsch (Wert: 10 €)
  • Trostpreis, wenn beiden Prints weg sind: Stufe 1 + A4 Druck (s.o.)

!!! Wichtiger Hinweis !!!

Stufe 3 und 4 sind limitiert auf die oben genannte Anzahl. Wenn mehr als diese Zahl sich dafür qualifizieren und das gleiche Buch (E-Book oder Print) auswählen, wird der Gewinner über eine Zufallsauswahl ermittelt. Alle die nicht ausgewählt wurden bekommen einen Trostpreis. Der Trostpreis kann sich verändern! Wenn es offensichtlich ist, dass zu viele sich dafür qualifizieren, werde ich den A4 Druck noch einmal an ein paar Leute verlosen, der Rest bekommt trotzdem Stufe 1. Stufe 0 wird auf dem Blog veröffentlicht und ist für alle zugänglich.

Challenge Seite

Auf dieser Seite: Märchensommer Challenge, findet ihr Links auf alle Fragen und Weekend Guesses, sowieo alle Informationen und Links zu meiner Leseliste und meine Reviews und Zusatzbeiträge. Und natürlich die Sachen oben.
All das gesagt: Habt Spaß und genießt die Challenge!
PoiSonPaiNter

On a Side Note #4.1: Re-Scheduled

As I told you last time do I want to try writing with a proper schedule.
Right now that doesn’t really work and I just wanted to tell you about it.
For today I wanted to write a post for ferngeweht’s new Blog-Parade, but I just didn’t get around to finish it.

Why?

Well, because my flat is currently being renovated.
Which means:

  • I had to prepare my flat for the renovation.
  • As a Smartphone-not-user do I not really have access to the Internet outside of my flat.
  • I wont even be staying in my flat while they’re busy renewing the pipes in my kitchen and bathroom.

Additionally, will I also be at an In Extremo warm-up concert tomorrow and next week I’ll be at the Rockharz again.
Oh, and there is the whole thing with the water damage that I now have to deal with, thanks to the pipe that could not wait for tomorrow – there will be a rant later on.
So the plan is, that I’ll finish the Blog-Parade for the 5th July (a bit past the dead line, but Sabine gave me her okay) and the next What’cha Watching Wednesday and Webcomic-chapter will be postponed by a week.
As the 1st July also marks the end of the Story Sunday call for prompts you still have a little time to add yours to EveEstelles, otherwise I’m not sure if I’ll pick up the segment or simply use it for my writings outside of Your Picture – A Story and stuff. (My next YP-AS story will possibly be published on the 17th July with a picture by Selenophile Art)
So yeah, that’s the status right now.
Proper work with the Blog will hopefully be possible starting 18th July at least.
Watch out for my Twitter feed to get short tid bits of thoughts and suggestions.
Until we meet again!
PoiSonPaiNter

Good riddance, 2015

Finally this awful year is at its end and I don’t really feel like writing more about it then necessary – those who followed this Blog throughout the year, know what I’m talking about – and therefore point you to the WordPress‘ helper monkeys* who prepared their annual report for this blog.

Here’s an excerpt:

A San Francisco cable car holds 60 people. This blog was viewed about 2,800 times in 2015. If it were a cable car, it would take about 47 trips to carry that many people.

Click here to see the complete report.

Have a save Journey into the new Year, see you in 2016!

PoiSonPaiNter
* The German version has elves, the English one gets monkeys… 🙁