Märchensommer: Crossover

Herzlich willkommen zur vierten Woche des Märchensommers! Schön das ihr euren Weg hergefunden habt!

Auch heute könnt ihr wieder einen Punkt für die Gesamtpreise des Märchensommers ergattern indem ihr die unten gestellte Frage in den Kommentaren beantwortet.

Doch vorweg eine kleine Buchvorstellung …

Bereits bei der Nerdwoche erzählte sie uns vom Kleidungsstil von Superheld*innen, heute geht es um ihre „Märchen“:
Magie hinter den Sieben Bergen von Diandra Linnemann

In den bisher erschienenen sechs Bänden der neunteiligen Reihe erzählt Diandra die Geschichte der Hexe Helena Weide, die sich als Magic Consultant mit allerlei fragwürdigen, magischen, aber auch gefährlichen Gestalten und Fällen herumschlagen muss.
Dabei nutzt sie Figuren, die es sonst nur in Märchen gibt und versetzt sie in ein Deutschland, dessen Regeln ein wenig anders sind, als wir es gewohnt sind.

Aber nun zur Tagesfrage:

Märchen-mix! Welches Crossover-Fassung hat dich umgehauen?

Wie auch schon im letzten Jahr, bin ich immer noch vom 10. Königreich fasziniert.

Ich mag ja Crossover, gut gemachte Crossover zumindest, und finde es jedes Mal aufs neue spannend zu sehen, wie verschiedene Geschichten und Charaktere miteinander verknüpft werden.
Ich finde die Geschichte und die Charaktere einfach unglaublich toll und muss es auch dringend noch mal wieder schauen…

Habe es übrigens immer noch nicht geschafft, es mal wieder anzuschauen, geschweige denn das Buch dazu zu lesen …

Wie auch immer. Gerade läuft ja auch noch ein anderes Crossover, dass ich wunderbar finde, ihr könnt euch vielleicht an meine Ankündigung erinnern: #CroMär.
Schaut einfach auf der Übersichtsseite vorbei und lest nach, was bisher geschah …

Anne/PoiSonPaiNter

© Für die Cover gehören den rechtmäßigen Besitzern. Sie dienen hier lediglich zur Veranschaulichung.

10 comments

    1. Egtl. nicht, weil es ja kein Märchencrossover ist …
      Once Upon a Time kennst du nicht? Oder Grimm? Oder oder oder? Gibt doch einige, sie werden nur nicht immer als solche bezeichnet 😉

  1. 10. Königreich ist auch mein Favorit welches ich dank meinen kleinen Bruder seid letztem Geburtstag auf DVD habe und leider bisher mir noch das Buch fehlt- und doch ist es eine wundervolle Kindheitserinnerung für Mich ! Und auch mein Liebling ist: Prinzessin Fantaghiro wo Ich als Kind so abgetaucht bin und ich damals wirklich so gefühlt habe als ob mich die Serie mit entführt hätte!
    LG Jenny

  2. Hallo Anne,

    Crossover ist mir nicht wirklich ein Begriff und hætte jetzt spontan gar nichts nennen können.

    Das 10. Königreich, Once upon ….. Und Grimm, die kenne ich dann doch 😇

    Und Prinzessin Fantagiro Liebe ich, das weckt Kindheitserrinnerungen.

    Liebe Grüße

    Tanja

    Facebook Tanjas buchgarten

  3. Ich mag ja die Buchreihe von Jim C. Hines, „Drei Engel für Armand“ und die Fortsetzungen, in denen drei Märchenprinzessinnen ala 3 Engel für Charly Kriminalfälle und Geheimnisse in der Märchenwelt lösen.
    Und natürlich „Rosen und Knochen“ von Christian Handel, hier lösen Schneeweißchen und Rosenrot den Mord an Hänsel und Gretel auf, viel ernsthafter und expliziter, aber ein sehr tolles Buch.

  4. Ich finde Crossover allgemein spannend, weil sie die Klischees brechen und verdeutlichen. In den letzten Jahren wurde das sehr populär bei Serien oder Filmen. „Das Märchen der Märchen“ und wie sie alle heißen. Ich muss gestehen, dass ich bei Crossover-Märchen momentan immer an Cinderella denken muss. Wir haben so gelacht, als die zwei Prinzen gesungen haben. Das war der lustigste aller Kinomomente.

  5. Ich fand die Filme das 10.Königreich toll
    Aktuell mag ich Once upon a time

    Bei Büchern hab ich angefangen mit den GrimmChroniken da gibt’s zwar noch nicht so viel aber es kommen schon jetzt immer neue Märchen ins Spiel und bisher gefällt mir die Reihe gut

  6. Also so richtig sagen tut mir Vrossovwr jetzt nichts. Aber wenn ich die anderen Kommentare richtig verstehe sind es wohl Adaptionen auch ok.

    Da kann ich nur sagen, ich bin momentan hingerissen von den „Grimm-Chroniken“ von Maya Shepherd und „Der Fluch der 6 Prinzessinen“ von Regina Meißner. Aber auch „Die 13. Fee“ von Julia Adrian liebe ich.

  7. Hach, bei dem Thema fällt mir ein, wie ich das erste Mal von Once Upon a Time gelesen habe. Das war am Bahnhof auf einer Plakatwerbung und ich war frisch fertig mit dem Studium. Das habe ich dann fleißig im Fernsehen verfolgt.
    Grimm habe ich auch Mal angefangen, hat mich aber nicht so gepackt.
    Deswegen ist Emma Swan und Co mein Favorit.

  8. So ganz viele Crossover kenne ich tatsächlich nicht, oder zumindest weiß ich dann nichts davon. 😉 Was mir aber zumindest im ersten Band sehr gut gefallen hat, war die „Grimm Chronik“ von Maya Shepherd. Und auf das „Grimm Vermächtsnis“ von Nicole Böhm, welches im Oktober erscheint, bin ich auch sehr gespannt.

    Ach jetzt wo ich die Kommentare gelesen habe:
    Die dreizehnte Fee – natürlich die hat mich umgehauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.