Daily Archives: 17. Juni 2019

Märchensommer: Montagsfrage #3

Herzlich willkommen zur dritten Woche des Märchensommers! Schön das ihr euren Weg hergefunden habt!


Auch heute könnt ihr wieder einen Punkt für die Gesamtpreise des Märchensommers ergattern indem ihr die unten gestellte Frage in den Kommentaren beantwortet.

Doch vorweg eine kleine Buchvorstellung …

Die wird ein bisschen bunter, denn die einzige Gemeinsamkeit, die diese Märchenadaptionen haben, ist, dass die Autorinnen Mitglieder des Nornennetzwerks sind:

Letztes Jahr habe ich Anna Kleves Die Schuld der Ahnen I: Magisches Erbe gelesen & rezensiert, mittlerweile gibt es einen zweiten Band, der die Geschichte von Eldan und Caleb weitererzählt.
Den habe ich aber noch nicht in der Hand gehabt, also zumindest nicht zum Lesen, eventuell hab ich in Leipzig das Buch hin und her geschubst. 😀

Ganz anders die anderen beiden, die dieses Jahr für den Phantast nominiert waren.

Zum einen das nächste Galgenmärchen aus Nora Bendzkos Feder: Hexensold. Auf der BuchBerlin habe ich mir das Sonderexemplar gleich mitgenommen. Kurz darauf dann Nora bei ihrer offiziellen Online-Releaseparty unterstützt, während sie in Wien aus der dunklen Rapunzel-Adaption las.

Zum anderen Stella Delaneys Leuchten am Ende des Abgrundes, dass sie mir zur BuchBerlin schenkte. Eine ruhige Dystopie, die mit den Elementen der kleinen Meerjungfrau spielt.

Für die letzten beiden wird es im Sommer auch noch Rezensionen geben, bleibt also gespannt!

Aber nun zur Frage des Tages:

Film oder (Vor)lesen, wie konsumierst du deine Märchen am Liebsten?

Puh … warum stell ich eigentlich immer so schwierige Fragen? 😀

Ich glaube mittlerweile bevorzuge ich Filme, weil es einfach Spaß macht sich die verschiedenen Varianten anzuschauen. Allerdings ist der Märchensommer auch ein großer Hinweis drauf, dass ich noch immer sehr gerne Märchen(adaptionen) lese, also von daher. 😀

Was vorlesen angeht, bin ich meist diejenige die es tut, fällt also fast komplett raus …

Anne/PoiSonPaiNter

© Für die Cover gehört ihren rechtmäßigen Besitzern und dienen hier lediglich zur Veranschaulichung.