Tag Archives: supermamas

Gratis Comic Tag – Gewinnspiel

Read in English
Heute ist es soweit! Heute ist Gratis Comic Tag!

Aber was ist das eigentlich?

Der Gratis Comic Tag ist die deutschsprachige Variante des Free Comic Book Day und wird immer am zweiten Mai-Samstag gefeiert (eine Woche nach dem FCBD). Dieses Jahr findet er zum 8. Mal statt. Am GCT gibt es bei einigen Händlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Auswahl (30-40 in den letzten Jahren) von Heften zu verschiedenen Comics, Mangas oder Graphic Noveln. Die 40-50-seitigen Hefte sind dabei entweder eine Leseprobe der ersten Kapitel oder aber eine Geschichte, die extra für diesen Tag verfasst wurde.

Neugierige Comicleser*innen können dabei zu den Händlern ihres Vertrauens gehen und sich 2-5 Hefte abholen – und gleich noch ein bisschen stöbern.

Meine GCT Erfahrungen

Seit ich 2012 das erste mal davon erfuhr, habe ich versucht mitzumachen. Damals noch hat DarkFairy mir ein Exemplar von Thor aus dem Zeitgeist* in Koblenz mitgebracht, im Jahr darauf konnte ich dann im Thalia in Neubrandenburg selbst teilnehmen, der dieses Jahr auch endlich wieder mitmacht – hatte zwischendrin ausgesetzt.
Seit ich glaube 2014 bin ich dann mit Breagit zusammen nach Berlin, die Filialen des Grobe[n] Unfug[s]* und von Modern Graphics waren definitiv auf unserem Plan.
Dieses Jahr bin ich mit meiner Mit-Norne June Is unterwegs, also im Prinzip während ihr das hier lest. 😀

Ich finde die Aktion klasse, man kann in Serien reinschnuppern, die man sonst vermutlich nie in die Hand genommen hätte und man kann gleichzeitig die fehlenden Reihen aufstocken, die man sowieso schon sammelt, wenn man grade im Laden ist. Gerade für jemanden, wie mich, deren nächstgelegener Comicladen diverse Stunden Fahrtweg entfernt liegt, ist das ein doppelt guter Grund mitzumachen. Natürlich sind die bekannteren Hefte von DC und Marvel furchtbar schnell vergriffen, aber wenn man früh genug anfängt, hat man meist die Chance noch etwas zu erwischen, eine/n nicht-Leser*in dabei zu haben hilft auch ungemein.

Wie sich aus der Beschreibung sicherlich lesen lässt, gehe ich in mehrere Berliner Läden, aber ich sammele ja nicht nur für mich selbst. Ein paar Leute, die auch gerne etwas hätten, schaffen es einfach nicht an der Veranstaltung teilzunehmen und so haben sie eine Chance dazu. Und hin und wieder kann man Hefte auch für Gewinnspiele nehmen …

* Diese beiden habe ich auch schon mal in einer Übersicht zu Nerdläden vorgestellt.

Was mich zum eigentlichen Thema führt:

Das Gewinnspiel

Wie bereits angekündigt, gibt es heute zum Abschluss der Nerdwoche ein kleines Gewinnspiel.

Wer beim Lesen der anderen Beiträge aufgepasst hat, hat sicherlich gemerkt, dass in den Beiträgen farblich hervorgehobene Wörter versteckt sind. Sie alle bilden einen Lösungssatz, mit dessen Hilfe und noch zwei kleiner Aufgaben aus vorherigen Beiträgen, ihr eines von fünf Comic Paketen** und obendrauf noch ein signiertes Exemplar der Supermamas von Tina Skupin***  gewinnen könnt.
Eine Liste aller Beiträge findet ihr hier: Nerdwoche Superheldinnen

Teilnahmebedigungen:

  • Teilnahme erst ab 18 Jahre. Wer jünger ist und trotzdem mitmachen will, muss die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten vorlegen. Dies betrifft besonders das Paket „Adult“.
  • Die Teilnahme ist bis inklusive 19.5. möglich.
  • Die im Formular gestellten Fragen müssen sinnvoll beantwortet werden.
  • Die eingetragenen Kontaktdaten müssen nutzbar sein.
  • Im Feld „Paket“ ist die erste und zweite Wahl des Pakets einzutragen.
  • Wer die Supermamas bereits hat, kann das in einem der Textfelder als Information ergänzen und wird entsprechend aus dem Teil der Verlosung rausgenommen.

Auslosung der Gewinner erfolgt am 20.5. und anschließend werde ich hier verkünden, wer welches Paket und zusätzlich den Hauptpreis gewonnen hat und von den Gewinnern die Adressen abfragen.

Paket Adult


In diesem Paket sind enthalten:

  • Djinn – Die Favoritin Jean Dufaux, Ana Mirallés (GCT 2017)
  • Jessica Blandy – Bussard Blues Jean Dufaux, Ranaud (GCT 2014)
  • Die Überlebende – Band 1 Paul Gillon (GCT 2016)

Diese Bände sind nicht für junge Leser*innen geeignet und haben diverse explizite Szenen!

Paket Kampf


In diesem Paket sind enthalten:

  • Paper Girls Brian K. Vaughn (GCT 2017)
  • Black Hammer – Vergessene Helden Jeff Lemire (GCT 2018)
  • Battle Angel Alita Yukito Kishiro (GCT 2018)

Paket Leben


In diesem Paket sind enthalten:

  • Die Ustica-Verschwörung – Seneca Akte 1 Michael Feldmann (GCT 2017)
  • Die Unerschrockenen – Portraits außergewöhnlicher Frauen Pènélope Bageu (GCT 2018)
  • Der freie Vogel fliegt Jidi, Ageng (GCT 2018)

Paket Welt


In diesem Paket sind enthalten:

  • Soulless Gail Carriger (GCT 2013)
  • Ekhö – Spiegelwelt New York Christophe Arleston, Alessandro Barbucci (GCT 2018)
  • Courtney Crumrin Ted Naifeh,  (GCT 2018)

Paket Magie


In diesem Paket sind enthalten:

  • Hilda und der Mitternachtsriese Luke Pearson (GCT 2017)
  • Das Liberi-Projekt Tamasaburo (GCT 2016)
  • Maria the Virgin Witch Masayuki Ishiwaka (GCT 2017)

Der Hauptpreis

Maira ist schwanger und obwohl sie regelmäßig sie umkreisende Monde sucht, ist alles normal, bis … bis ihr Sohn Peter unter schwierigen Umständen zur Welt kommt. Plötzlich ist da nicht nur ein neues Leben, um das sie sich kümmern muss, sondern auch die Tatsache, dass sie nicht mehr ganz auf dem Boden der Tatsachen ist: Maira kann fliegen.

Bald begegnet sie anderen Frauen, die ähnliches wie sie erlebt und auch Kräfte davongetragen haben, mit deren Hilfe sie nun einer finsteren Verschwörung auf die Schliche kommen. Den gemeinsam sind sie Die Supermamas.

Das Formular

[Edit: Formular entfernt]

Viel Erfolg und eine gute Comic-Jagd, solltet ihr heute ebenfalls unterwegs sein!

Morgen gibt es dann noch einen Abschlussbeitrag von Katherina Ushachov in dem sie darüber erzählt, wie inspirierend Superheld*innen sein können, dann ist die Nerdwoche auch schon wieder vorbei …

Anne

** Die Hefte aus dem Vorjahr sind dabei aus meiner eigenen Sammlung, die diesjährigen wurden mir von der Presseabteilung des Gratis Comic Tags gestellt, vielen Dank dafür!

*** Der Hauptpreis stammt von der Autorin und war beim Nornennetz auf der LBM ausgestellt. Vielen Dank, Tina!
____________________________
Lies auf Deutsch
Today is the day! Today is Gratis Comic Tag!

But what is that anyway?

Gratis Comic Tag is the German version of Free Comic Book Day and is always celebrated on the second Saturday in May (one week after the FCBD). This year it takes place for the 8th time. At the GCT, some dealers in Germany, Austria and Switzerland offer a selection (30-40 in recent years) of comic books, mangas or graphic novels. The 40-50-page booklets are either a sample of the first chapters or a story written especially for this day.

Curious comic readers can go to their trusted dealers and pick up 2-5 issues – and browse a bit more.

My GCT experiences

Since I first heard about it in 2012, I have tried to participate. At that time DarkFairy brought me a copy of Thor from the Zeitgeist* in Koblenz, the following year I was able to take part myself, in the Thalia in Neubrandenburg, which this year is finally taking part again after taking a break.
Since, I think 2014, I went with Breagit to Berlin, the branches of Grobe[n] Unfug[s]* and Modern Graphics were definitely on our schedule.
This year I’m on the road with my fellow Norn June Is, so basically while you’re reading this. 😀

I think the promotion is great, you can check out series that you probably never would have picked up otherwise and at the same time you can top up the missing series that you already collect when you are in the store anyway. Especially for someone like me, whose nearest comic shop is a couple of hours drive away, this is a twice as good reason to join in. Of course, the more popular issues of DC and Marvel are out of stock terribly quickly, but if you start early enough, you usually have the chance to catch something, to have a non-reader with you also helps immensely.

As you can surely read from the description, do I go to several shops in Berlin, but I don’t collect only for myself. A few people who would like to have something just can‘ t take part in the event and this way they have a chance. And now and then you can also use the issues for competitions…

* I have also introduced these two in an overview of nerd stores.

As the raffle is only for my German readers I will skip translating that part.

Tomorrow there will be a concluding post by Katherina Ushachov in which she talks about how inspiring superhero*ines can be, after that the Nerdwoche is already over again…

Anne

Tina Skupin: Die Supermamas

Read in English

Im Rahmen meiner Nerdwoche zum Thema Superheldinnen erhaltet ihr meine Rezension für  Die Supermamas – Windeln wechseln und Welt retten von Tina Skupin, deren Werk Hollerbrunn ich bereits letztes Jahr im Märchensommer vorgestellt habe.

Worum geht’s?

4 of 5 stars

Maira ist schwanger und obwohl sie regelmäßig sie umkreisende Monde sucht, ist alles normal, bis … bis ihr Sohn Peter unter schwierigen Umständen zur Welt kommt. Plötzlich ist da nicht nur ein neues Leben, um das sie sich kümmern muss, sondern auch die Tatsache, dass sie nicht mehr ganz auf dem Boden der Tatsachen ist: Maira kann fliegen.

Bald begegnet sie anderen Frauen, die ähnliches wie sie erlebt haben und auch Kräfte davongetragen haben, mit deren Hilfe sie nun einer finsteren Verschwörung auf die Schliche kommen. Den gemeinsam sind sie Die Supermamas.

Das Leseerlebnis

Wie schon bei Hollerbrunn hat Tinas Schreibstil mich schnell gefesselt und mir regelmäßig ein Schmunzeln oder Lachen entlockt. Als nicht-Mutter habe ich zwar mit vielen der beschrieben Sachen keine Verbindung, kann aber vollkommen verstehen, wenn die Protagonistin von den „Windeln des Todes“ und anderen Sachen spricht.

Besonders toll fand ich die ganzen Superhelden-Referenzen, Maira war z.B. so hungrig wie Hulk und noch vieles mehr, was ich jetzt nicht vorweg nehmen möchte. Man merkt aber auf alle Fälle, dass Tina nicht nur Informationen des Genres aneinandergeklatscht hat, sondern weiß, wovon sie redet. Sie ist halt auch nur ein Nerd. 😀

Das Buch selbst hat ein recht großes Format, was es etwas unhandlich macht, aber das ist eher ein Luxusproblem.

Die Charaktere

Maira hatte zwar ein paar „ernsthaft?!“ Momente, aber im Großen und Ganzen war sie ein sehr sympathischer Charakter. Ihre Entwicklung ist dennoch verständlich und nicht erzwungen in die Superheldinnen-Rolle gepresst.

Ihre Schwester Jenny und Mairas Mann haben dahingegend mir wesentlich mehr Kopfzerbrechen bereitet mit ihren doch nicht so ganz nachvollziehbaren Handlungen – auch wenn Putin, der Pinguin schon ziemlich lustig war.

Besonders schwierig war für mich Maira und Jenny nicht mit Pegg und Marie aus Hollerbrunn zu vergleichen, aber irgendwann ging es dann, weil die beiden Geschwisterpaare doch sehr verschieden sind. Mal gucken, ob es wieder Schwestern in der Valkyrie gibt, in ihrer Geschichte in der Märchenspinnerei Anthologie hat sie ja auch wieder welche. 😉

Die anderen Mamas hatten eine gute Balance zwischen „Nach mir die Sintflut“-Attitüde, stink normale Mama und „Badass“-ness und besonders fand ich die Interaktionen zwischen den Charakteren wieder herrlich.

Tina schreibt einfach super MENSCHEN. 😀

Generelle Meinung

Ich hätte bitte gerne eine Fortsetzung, einen Comic und eine Fernsehserie über die Supermamas. Danke! 😀
Spaß Beiseite: Ich finde das Konzept klasse und das Lesen hat unglaublich viel Spaß gemacht und ich würde gerne mehr aus der Welt der Supermamas erfahren. Die Verbindung vom alltäglichen Mutterdasein mit den Kräften und Abenteuern ist einfach so unbeschreiblich passend.

Dinge, die ich hinzufügen möchte

Hat euch gefallen, was ihr hier gelesen habt? Dann schaut nächsten Samstag wieder vorbei und hüpft in den Lostopf, um ein von Tina signiertes Exemplar zu gewinnen!

Wenn ihr außerdem einer Supermama oder Superheldin aus eurem eigenen Umfeld sagen möchtet, wie super ihr sie findet, könnt ihr euch von Trimagie einen Heldenbutton abholen: Wer ist eure Superheldin?

(Wer nicht auf Facebook ist, kann sich den Button auch gern hier abholen, ich leite dann weiter. )

Morgen geht es dann weiter mit einem Gastbeitrag von Sarah Wagner, die uns etwas über die Schwächen von Superheld*innen erzählt und ihr könnt selbst testen, welcher Typ Held*in ihr seid.

Leider konnte meine eigene Supermama dieses Buch nie lesen und auch wenn sie nicht alle Referenzen verstanden hätte, bin ich mir sicher, dass es ihr gefallen hätte.
Alles Gute zum Geburtstag, Mama.

Anne

© Für das Cover gehören den rechtmäßigen Besitzern.
____________________________
Lies auf Deutsch

As part of my nerd week on the topic of Superheroines, you will receive my review for „Die Supermamas – Windeln wechseln und Welt retten“ (The Supermamas – Changing diapers and saving the world) by Tina Skupin, whose novel Hollerbrunn I reviewed last year during the Fairy Tale Summer.

What is it about?

4 of 5 stars

Maira is pregnant and although she regularly looks for orbiting moons, everything is normal until… until her son Peter is born under difficult circumstances. Suddenly there is not only a new life to worry about, but also the fact that she is no longer completely down to earth: Maira can fly.

Soon she meets other women who have experienced something similar to her and have also gained abilities, with whose help they now come to grips with a sinister conspiracy. Together they are: The Supermamas.

The reading experience

As with Hollerbrunn, Tina’s writing style quickly captivated me and regularly made me smile or laugh. As a non-mother I have no connection with many of the things described, but I can fully understand when the protagonist talks about the „diapers of death“ and other things.

I especially liked all the superhero references, Maira was as hungry as Hulk and many more things I don’t want to spoil. But you can definitely see that Tina isn’t just sprinkling information of the genre into it, but knows what she is talking about. She’s after all a nerd. 😀

The book itself is quite large, which makes it a bit unwieldy, but that’s more of a luxury problem.

The characters

Maira had some „seriously?!“ moments, but on the whole she was a very likeable character. Her development is nevertheless understandable and not forced into the role of a superheroin.

Her sister Jenny and Maira’s husband, on the other hand, caused me much more headaches with their not quite comprehensible actions – even if Putin, the penguin, was actually quite funny.

It was especially difficult for me not to compare Maira and Jenny to Pegg and Marie from Hollerbrunn, but at some point it worked because the two siblings are very different. I’m curious if there are sisters in the Valkyrie again, in her entry in the Märchenspinnerei anthology she also has them. 😉

The other mamas had a good balance between „devil-may-care“-attitude, totally normal mum* and „Badass“-ness and especially  the interactions between the characters were amazing again.

Tina simply writes amazing PEOPLE*. 😀

General Opinion

I’d like to have a sequel, a comic book and a TV series about the Supermamas, please. Thank you! 😀
All kidding aside: I think the concept is great and the reading was unbelievably fun and I would like to learn more about the world of Supermamas. The connection of being a mother in everyday life with the powers and adventures is simply so indescribably fitting.

Stuff I’d like to add


Tomorrow we will continue with a guest post by Sarah Wagner, who tells us something about the weaknesses of superhero*ines and you can test yourself which type of hero*ine you are.

Unfortunately, my own Supermama could never read this book and even if she wouldn’t have understood all the references, I’m sure she would have liked it.
Happy birthday, Mom.

Anne

© For the cover belongs to its rightful owner.

* This post was translated using deepl.com and a few very funny mistranslations were involved.