Märchenrallye 2020 – Hier geht’s los!

Herzlich willkommen zur diesjährigen Märchensommer Märchenrallye!

Wie läuft das Ganze ab?

Dies ist der Startbeitrag der diesjährigen Märchenrallye. Von hier aus kommst du durch die Beantwortung der Märchenfragen zur nächsten Station. Auf diesem Weg musst du dir die Buchstaben für den Lösungssatz merken. Die Rallye hat siebenundzwanzig (27) Stationen, von der letzten Station aus wirst du auf einen Beitrag geleitet in dem du den Lösungssatz in ein Formular eintragen und dir dadurch die fünfundzwanzig (25) Punkte, für den gesamten Märchensommer anrechnen lassen kannst.

Traut euch also in den Märchenwald und verlauft euch nicht!

Das Märchensommer Rallye Banner zeigt eine Scherenschnitt-Fee, die Glitzer auf den verschnörkelten Schriftzug "Märchensommer Rallye" über einem aufgeschlagenen Buch streut. Alles vor einer grünen Wiese neben einem Baum und Sonnenstrahlen im Hintergrund.

Mein Lösungsbuchstabe

Ein M um dessen Arme Ranken geschlungen sind auf schwarzem Grund und mitgrauen graden Rahmen und darum noch ein weißer eckiger Rahmen.

Mein Lösungsbuchstabe ist das M.

Es war einmal … ein #CroMär

Das besondere an dieser Rallye ist, dass wir nicht nur durch die verschiedenen Märchen wandern, sondern ihr dabei eine Fortsetzung zum Crossover Märchen (#CroMär) aus 2018 lesen könnt. Die siebenteilige Geschichte schrieb ich damals gemeinsam mit Carola Wolff, Paula Roose, Anne Danck, Christina Löw und Sarah Wagner.

Was bisher geschah …

Regina wird mit einem Korb voll Essen zu ihrer kranken Großmutter geschickt. Auf dem Weg dorthin begegnet sie ihrer Tante Susi, die ihr einen Diät-Apfel andreht, den sie zunächst in den Wald wirft. Als jedoch ihr Jungendschwarm Wolf auftaucht und sie zum Wunderjunggesellenball einlädt, überlegt sie es sich anders. Ein merkwürdiger Förster bietet ihr bei der Suche seine Hilfe an, im Gegenzug für den ersten Kuss auf dem Ball. In der Ahnung, dass es sowieso nicht soweit kommen wird, willigt Regina ein und bekommt den Apfel zurück. Dessen Wirkung macht sich allerdings nach einem Bissen schnell bemerkbar …

Als sie ihrer Großmutter von den Ereignissen erzählt, werden die beiden nicht nur von plötzlichem Schneefall und einem selbst backenden Ofen, sondern auch von Wolf überrascht. Letzterer entpuppt sich allerdings als die Hexe Jaga, die die Krankheit der Großmutter ausnutzen will, um die lästige Konkurrentin – Frau Holle – endgültig aus dem Weg zu räumen. Mit Teamwork gelingt es den beiden Frauen Jaga zu verscheuchen.

Während ihre Großmutter Regina das Familiengeheimnis erklärt, ruft Reginas Mutter an und erzählt von einem Ballkleid, dass gerade geliefert wurde und somit die Einladung echt und nicht Teil von Jagas Plan war.
Als Schneiderin nimmt sich Reginas Mutter des viel zu kleinen Kleides an und bereitet es für ihre Tochter auf.

Zusammen mit ihren Freundinnen geht Regina auf den Ball, wo Wolf bereits auf sie wartet. Als sie miteinander tanzen erscheint allerdings der Förster und verlangt seine Bezahlung. Doch anstatt Regina zu küssen, nimmt er Wolf und dieser verwandelt sich in einen Frosch …

Wem das nicht reicht oder wer die Erinnerung nochmal auffrischen will, kann das hier tun: Kapitel 1.

Das vollständige (überarbeitete) #CroMär bekommt ihr dann am Ende des Sommers als Datei zur Verfügung gestellt.

Also dann: Viel Spaß mit der Fortsetzung der Geschichte von „Rotkäppchen“ Regina!

Regina brummte der Schädel. So viel hatte sie auf dem Wunderjunggesellenball doch gar nicht getrunken? Grummelnd zog sie die Decke über den Kopf um sich vor den Sonnenstrahlen zu verstecken, die sich einen Weg durch ihre Jalousien bahnten. Mühsam versuchte sie wieder einzuschlafen, aber es ging einfach nicht. Genervt drehte sie sich auf den Rücken und schlug die Decke zurück. Plötzlich spürte sie etwas auf ihrem Bauch landen, dicht gefolgt von einem lauten „Quaaak.“
Regina schreckte auf, stieß sich fast den Kopf an der Wand und starrte auf den grünen Frosch vor ihr. Wolf. Das hatte sie komplett vergessen oder eher verdrängt.

Das behandelte Märchen ist Der Froschkönig, wurde doch Wolf zur Strafe in einen eben solchen verwandelt. Doch …

Wie erlöst man einen verzauberten Frosch?

a) Durch einen Kuss
b) Durch einen gezielten Wurf an die Wand
c) Mit einer guten Suppe

Weißt du es? Dann nichts wie weiter zur nächsten Station und viel Spaß bei der Märchenrallye!
Verlauf dich nicht!

Anne/Poisonpainter

2 comments

  1. Moin! Das ist ja eine saucooleAktion! Die Geschichte ist total lustig, die Fragen sind gut gestellt, ich hab sogar was neues gelernt!
    Nur geht es bei Station 23 nicht mehr weiter, die Seite gibt es nicht. Muss das so?
    Grüße aus dem Odenwald 😀
    Nora

    1. Hallo Nora und danke dir, dass freut mich sehr zu hören!

      Die Station wurde leider von den Eröffnungs-Feierlichkeiten im Märchenwald getroffen, wir müssen da ein bisschen noch aufräumen.
      Bald geht es hoffentlich weiter!

      Behalte meine Twitter und FB Seite im Auge, da verkünde ich den Start sobald alle Spuren beseitigt sind. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.