BuchBerlin mal anders!

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, findet in diesem Jahr die BuchBerlin bereits im September statt – und nicht wie sonst im November.

Doch das ist nicht die einzige Änderung! Zumindest für mich.

Nach zwei Jahren mit den Nornen und zwei Jahren als Besucherin bin ich dieses Jahr mit einem quasi-eigenem Stand vor Ort. Gemeinsam mit Elenor Avelle, Saskia Dreßler, Isabelle Hellwege habe ich mir eine Standfläche unter dem Namen „Kelpies – Fantastische Werke“ gemietet.

Dafür haben wir – wie ihr vielleicht auf unseren jeweiligen Twitter Accounts gesehen habt – gebastelt!

Elenor hat simple und elegante Regalkonstruktionen für sich und Isabelle angefertigt (ein Vöglein zwitscherte mir, dass man diese auch käuflich erwerben könnte), die beide noch weiter verziert haben. Für Saskia wurde eine alte Stehlampe zu einem Kirschbaum umfunktioniert und ich?

Ich habe meine Torte. B)

Eigentlich ist es eine Theatertreppe, aber meine Familie war sich beim Zeigen des fertigen Kunstwerks einig, dass es wie eine Torte aussieht. Aber überzeugt euch selbst!

Foto einer Holzkunstruktion mit Blick auf einen grünen Garten über eine Terassenumrandung hinweg. Es sind zwei steinern wirkende Stufen, die mit einer Linie grünem Fils versehen sind, auf der unteren Stufe ist zusätzlich ein niedriges goldenes Geländer befestigt. Auf beiden Etagen stehen meine Anthologien. Unten Endzünde den Funken und Tiefen einer Götterseele, oben Dunkel, Federn Scharfe Krallen auf einem Buchständer.

Ich finde sie auf alle Fälle verdammt cool und freue mich darauf sie euch live vorführen zu können!

Vor allem, da ich zum ersten Mal meine Anthologien präsentieren und verkaufen werde, was mich jetzt schon total nervös macht. (Ich bringe auch die Märchensommer Postkarten mit!)

Wenn alles klappt, findet ihr sogar die frisch schlüpfende Anthologie „Acht Wochen Dunkelheit“ des Alea Libris Verlag (doppelt – da Saskia und ich gemeinsam in der Antho sind) an unserem Stand und das bevor sie offiziell erscheint!

Lange Rede, kurzer Sinn:

Also dann! Ich freu mich auf’s Tetris spielen! Ähm, ich mein natürlich auf euch! 😀

Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.