Türchen #8

Mehr als ein Jahr ist seit der Veröffentlichung der Anthologie vergangen. Noch länger ist es her, seit ich das letzte Kapitel veröffentlicht habe, deswegen gibt es heute einen Schnipsel aus dem

Neubrandenwolf

Zwölf Kapitel sind geplant und teilweise auch schon angeschrieben, aber eben noch nicht digitalisiert.
Extra für euch habe ich für den Kalender zwei Stellen rausgesucht, abgetippt und übersetzt!

Aber nun zum siebten Schnipsel:

„Warum du nicht Wolf?“, fragte Amir und sah Rasha verwirrt an.
„Weil ein gewisser Jemand Angst hat, mich zu verwandeln…“ Sie warf einen Seitenblick auf Nina, hielt aber ein vergnügtes Lächeln auf ihren Lippen.
„Was? Wenn ich dich verwandle und wir uns trennen, wirst du für immer sauer auf mich sein!“, protestierte Nina und verschränkte die Arme vor der Brust.
„Dann lass Jan mich verwandeln!“ Sie haben dieses Gespräch so oft geführt, dass es war, als würden sie nur eine kaputte Schallplatte abspielen.
„Nein! Ich sollte es sein, aber….“ Nina blickte zur Seite, konnte ihre Verlobte nicht ansehen.
„Wir werden uns nicht trennen!“ Rasha seufzte lange.
„Das weißt du nicht!“, konterte Nina schwach und wusste, dass ihre Argumente auf taube Ohren stießen. „Warum beendest du nicht das Studium und wir -“
„Nachdem ich mit dem Studium fertig bin, heiraten wir und dein Hochzeitsgeschenk sollte besser sein, mich zu verwandeln!“ Rasha unterbrach sie, beendete das Gespräch und ließ sie in einer unangenehmen Stille zurück.
„Was studierst du?“, fragte Amir schließlich.
„Ich werde Anwalt“, rief sie stolz aus.
„Das ist Gesetzmensch?“, wollte Amir sichergehen.
„Ja. Wenn du in Schwierigkeiten gerätst, kann ich dich eines Tages vor Gericht verteidigen!“, bot Rasha aufgeregt an.
„Das sein nett.“ Ein kleines Lächeln zierte Amirs Lippen, als seine Augen auf den ruhigen See vor ihnen hinausblickten.

Hinter den Kulissen

Tatsächlich stammt dieser Auszug aus dem nächsten Kapitel „Flower Moon“ und ist die zweite Stelle überhaupt, die ich übersetze.

Besonders Amirs gebrochenes Deutsch war eine Herausforderung.
Aus „Why you not wolf?“ wollte deepl.com tatsächlich „Warum wolfst du nicht?“ machen und anstatt jemanden zu verwandeln, reichte es ihm, sie „umzudrehen„. 😀

© For the cover belongs to its rightful owner.

Leave a Reply

Your email address will not be published.